Discussion:
Sozialwahl
(zu alt für eine Antwort)
Werner Holtfreter
2017-05-10 12:49:28 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo,

die Briefwahl-Unterlagen für die Sozialwahl 2017 sind kürzlich
eingetroffen. Ich bin noch unschlüssig: Wählen? Ungültig Wählen?
Wenn gültig wählen, wen?

Ich habe mir die Selbstvorstellung der Listen angeschaut, es gibt
nur wenig Unterschiede. Kennt jemand eine tabellarische Übersicht?
Meinungen?

Was mich betrifft: Ich bin kein Freund staatlicher
Zwangsversicherung, ich bin kein Freund versicherungsfremder
Leistungen zu Lasten der Versicherungsgemeinschaft und ich bin der
Meinung, dass ganz allmählich (anders geht es nicht) wieder ein
Kapitalstock aufgebaut werden muss, der von vergangenen
Generationen bzw. deren Politikern geplündert wurde - auch wenn das
gegen meine eigenes Interessen als baldiger Rentner ist, denn nur
durch internationale Kapitalanlagen in Aktien (nicht in
Staatsanleihen!) kann das Rentenniveau bei schrumpfender nationaler
Bevölkerung erhalten werden.
--
Gruß Werner

http://vera-lengsfeld.de/2017/05/04/merkel-profiliert-sich-als-grenzschuetzerin-in-saudi-arabien
Wilhelm Ernst
2017-05-10 18:20:57 UTC
Permalink
Raw Message
Am Wed, 10 May 2017 14:49:28 +0200hat Werner Holtfreter
Post by Werner Holtfreter
Hallo,
die Briefwahl-Unterlagen für die Sozialwahl 2017 sind kürzlich
eingetroffen. Ich bin noch unschlüssig: Wählen? Ungültig Wählen?
Wenn gültig wählen, wen?
Ich habe mir die Selbstvorstellung der Listen angeschaut, es gibt
nur wenig Unterschiede. Kennt jemand eine tabellarische Übersicht?
Meinungen?
Was mich betrifft: Ich bin kein Freund staatlicher
Zwangsversicherung, ich bin kein Freund versicherungsfremder
Leistungen zu Lasten der Versicherungsgemeinschaft und ich bin der
Meinung, dass ganz allmählich (anders geht es nicht) wieder ein
Kapitalstock aufgebaut werden muss, der von vergangenen
Generationen bzw. deren Politikern geplündert wurde - auch wenn das
gegen meine eigenes Interessen als baldiger Rentner ist, denn nur
durch internationale Kapitalanlagen in Aktien (nicht in
Staatsanleihen!) kann das Rentenniveau bei schrumpfender nationaler
Bevölkerung erhalten werden.
Gott erhalte Dir Dein kindliches Gemüt!

SCNR
Willi

--
"There’s class warfare, all right, but it’s my class,
the rich class, that’s making war, and we’re winning."
Warren Buffett im Interview mit Ben Stein, New York Times,
26.11.2006
Werner Holtfreter
2017-05-10 19:54:59 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Wilhelm Ernst
Gott erhalte Dir Dein kindliches Gemüt!
Danke für deinen informativen Beitrag.
Post by Wilhelm Ernst
--
Lege dir mal einen richtigen Signaturtrenner zu: "-- "
Also MinusMinusLeerzeichen.
--
Gruß Werner

http://vera-lengsfeld.de/2017/05/04/merkel-profiliert-sich-als-grenzschuetzerin-in-saudi-arabien
Heinz D. Trost
2017-05-11 08:30:55 UTC
Permalink
Raw Message
Werner et al,
Post by Werner Holtfreter
die Briefwahl-Unterlagen für die Sozialwahl 2017 sind kürzlich
eingetroffen. Ich bin noch unschlüssig: Wählen? Ungültig Wählen?
Wenn gültig wählen, wen?
Ich lebe den Grundsatz: "Wer ein Recht nicht nutzt, dem geht es verloren!"
Und darum gehe ich zu jeder Wahl, bei der ich wählen darf.

Ich bin froh, daß ich wenigstens von der Rentenversicherung gefragt werde.

Viele andere Sozialversicherungen haben nämlich mit deem DGB ausgemacht,
daß da nur so viele Kandidaten aufgestellt werden, wie benötigt. Dann
nämlich nennt sich das "Urwahl" und kein Versicherter darf wählen.

Das machen die DGB-Gewerkschaften nämlich gerne. Das Kungeln, damit nur
eigene Leute in die Gremien kommen.

Also Wählen: JA!
Und wen?
Da Gewerkschaften da, wie oben erwähnt, eh zuviel zu sagen haben, hab
ich mir, als ich vor dem Wahlzettel stand, die anderen angeguckt, die
Gruppen der Versicherten bei der Rentenversicherung, und bei den
Krankenkassen.

Und gewählt hab ich dann die Liste 1, die Versicherten der
Rentenversicherung.





Fröhliche Grüße, Heinz
Peter Kiederich
2017-05-15 10:48:45 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Heinz D. Trost
Werner et al,
Post by Werner Holtfreter
die Briefwahl-Unterlagen für die Sozialwahl 2017 sind kürzlich
eingetroffen. Ich bin noch unschlüssig: Wählen? Ungültig Wählen?
Wenn gültig wählen, wen?
Ich lebe den Grundsatz: "Wer ein Recht nicht nutzt, dem geht es verloren!"
Und darum gehe ich zu jeder Wahl, bei der ich wählen darf.
Ich bin froh, daß ich wenigstens von der Rentenversicherung gefragt werde.
Viele andere Sozialversicherungen haben nämlich mit deem DGB ausgemacht,
daß da nur so viele Kandidaten aufgestellt werden, wie benötigt. Dann
nämlich nennt sich das "Urwahl" und kein Versicherter darf wählen.
Das machen die DGB-Gewerkschaften nämlich gerne. Das Kungeln, damit nur
eigene Leute in die Gremien kommen.
Genau das ist bei der Rentenversicherung Rheinland passiert. Die
Gewerkschaften und die Arbeitgeberverbände haben das unter sich
ausgekungelt und der Bürger ist bei dieser Soziakwahl ausgeschlossen.

Da sollte sich was für mich etwas ändern Wahlrecht für den Bürger ohen
Kungeleie der Intressenvertreter !!

Gruß Peter
Katharina Mayer
2017-05-15 11:36:21 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Peter Kiederich
Post by Heinz D. Trost
Das machen die DGB-Gewerkschaften nämlich gerne. Das Kungeln, damit nur
eigene Leute in die Gremien kommen.
Genau das ist bei der Rentenversicherung Rheinland passiert. Die
Gewerkschaften und die Arbeitgeberverbände haben das unter sich
ausgekungelt und der Bürger ist bei dieser Soziakwahl ausgeschlossen.
Da sollte sich was für mich etwas ändern Wahlrecht für den Bürger ohen
Kungeleie der Intressenvertreter !!
Gründet doch eine freie Liste:
https://www.sozialwahl.de/ihre-fragen/unsere-antworten/wie-werden-kandidaten-aufgestellt/

Katharina
Werner Holtfreter
2017-05-24 10:48:50 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Heinz D. Trost
Ich lebe den Grundsatz: "Wer ein Recht nicht nutzt, dem geht es
verloren!" Und darum gehe ich zu jeder Wahl, bei der ich wählen
darf.
Der Grundsatz ist gut, aber ich kenne noch einen anderen: Wer keine
Ahnung hat, soll auch nicht wählen! Warum? Weil besonders leicht
beeinflussbar ist, wer keine Ahnung hat und daher durch Nichtwahl
besser das Stimmengewicht derjenigen anhebt, die mit Ahnung wählen.

Der zweite mögliche Grund ist, die Meinung einer fehlenden
Legitimität oder Sinnhaftigkeit der Wahl oder des Wahlverfahrens
durch seine Nichtteilnahme auszudrücken. Eine Variante davon ist
die Abgabe eine ungültigen Stimme, die aber eher als eine Ablehnung
aller zur Wahl stehenden Personen/Listen verstanden wird.
Post by Heinz D. Trost
Ich bin froh, daß ich wenigstens von der Rentenversicherung
gefragt werde.
Viele andere Sozialversicherungen haben nämlich mit deem DGB
ausgemacht, daß da nur so viele Kandidaten aufgestellt werden, wie
benötigt. Dann nämlich nennt sich das "Urwahl" und kein
Versicherter darf wählen.
Das machen die DGB-Gewerkschaften nämlich gerne. Das Kungeln,
damit nur eigene Leute in die Gremien kommen.
Also Wählen: JA!
Und wen?
Da Gewerkschaften da, wie oben erwähnt, eh zuviel zu sagen haben,
hab ich mir, als ich vor dem Wahlzettel stand, die anderen
angeguckt, die Gruppen der Versicherten bei der
Rentenversicherung, und bei den Krankenkassen.
Und gewählt hab ich dann die Liste 1, die Versicherten der
Rentenversicherung.
Das kam mir auch in den Sinn, die Gewerkschaften muss man nicht noch
weiter stärken. Insbesondere Verdi hat sich mit dem Aufruf,
AfD-Mitglieder zu denunzieren und in den Betrieben mit unlauteren
Methoden zu bekämpfen, selbst aus dem Rennen genommen.

Ein andere Möglichkeit ist, gezielt die kleinen zu stärken. Zu
beachten sind aber die Sternchen, die zeigen, dass neben der
Nr. 1 auf dem Wahlzettel nur noch 3 Listenverbindungen, also
insgesamt 4 echte Wahlmöglichkeiten gibt.

Aber so richtig hilft mir das alles nicht weiter. Mir fehlen klare
Unterscheidungsmerkmale der Listen.
--
Gruß Werner

Martin Luther hätte es heute schwer, zu einem
Evangelischen Kirchentag eingeladen zu werden.
Gernot Facius
Wilhelm Ernst
2017-05-24 16:55:23 UTC
Permalink
Raw Message
Am Wed, 24 May 2017 12:48:50 +0200hat Werner Holtfreter
Post by Werner Holtfreter
Der Grundsatz ist gut, aber ich kenne noch einen anderen: Wer keine
Ahnung hat, soll auch nicht wählen! Warum? Weil besonders leicht
beeinflussbar ist, wer keine Ahnung hat
snip
Wer hat Dir denn das eingeblasen?
Du leugnest die Existenz ahnungsloser Ignoranten/Starrköpfe?
Post by Werner Holtfreter
und daher durch Nichtwahl
besser das Stimmengewicht derjenigen anhebt, die mit Ahnung wählen.
Logik ist nicht so Deine Sache?

SCNR
Willi
Werner Holtfreter
2017-05-24 17:11:13 UTC
Permalink
Raw Message
[Sinnwahrend gekürzt, eine Zeile genügt]
Post by Wilhelm Ernst
Post by Werner Holtfreter
Der Grundsatz ist gut, aber ich kenne noch einen anderen: Wer
keine Ahnung hat, soll auch nicht wählen! Warum? Weil besonders
leicht beeinflussbar ist, wer keine Ahnung hat
Wer hat Dir denn das eingeblasen?
Du leugnest die Existenz ahnungsloser Ignoranten/Starrköpfe?
Post by Werner Holtfreter
und daher durch Nichtwahl besser das Stimmengewicht derjenigen
anhebt, die mit Ahnung wählen.
Logik ist nicht so Deine Sache?
Schreib noch mal so, dass man versteht, was du willst. Mit Logik ist
deinem Beitrag nicht beizukommen.
--
Gruß Werner
Martin Luther hätte es heute schwer, zu einem
Evangelischen Kirchentag eingeladen zu werden.
Gernot Facius
Wilhelm Ernst
2017-05-25 16:51:41 UTC
Permalink
Raw Message
Am Wed, 24 May 2017 19:11:13 +0200hat Werner Holtfreter
Post by Werner Holtfreter
[Sinnwahrend gekürzt, eine Zeile genügt]
Post by Wilhelm Ernst
Post by Werner Holtfreter
Der Grundsatz ist gut, aber ich kenne noch einen anderen: Wer
keine Ahnung hat, soll auch nicht wählen! Warum? Weil besonders
leicht beeinflussbar ist, wer keine Ahnung hat
Wer hat Dir denn das eingeblasen?
Du leugnest die Existenz ahnungsloser Ignoranten/Starrköpfe?
Post by Werner Holtfreter
und daher durch Nichtwahl besser das Stimmengewicht derjenigen
anhebt, die mit Ahnung wählen.
Logik ist nicht so Deine Sache?
Schreib noch mal so, dass man versteht, was du willst. Mit Logik ist
deinem Beitrag nicht beizukommen.
Gern doch.
Deine These:
"Weil besonders leicht beeinflussbar ist, wer keine Ahnung hat"
Meine Frage:
"Du leugnest die Existenz ahnungsloser Ignoranten/Starrköpfe?"
Der zweite Teil Deiner These:
"durch Nichtwahl besser das Stimmengewicht derjenigen
anheb(en)t, die mit Ahnung wählen."
Meine Frage:
"Logik ist nicht so Deine Sache?"

Wo liegt das Problem?
- Die Lebenserfahrung widerspricht Deiner These entschieden. Ich kenne
viele Ahnungslose, die dermaßen von sich überzeugt sind, dass nichts und
niemand ihre Meinung nachhaltig verändern kann. Du nicht? Denk z.B. nur
mal an die Million BILD-Leser...unzählige nachgewiesene Falschmeldungen
und Enten und sie kaufen sie immer noch. Erkenntnisresistent eben.

Da es offensichtlich solche Menschen gibt, ist es äußerst unsicher,
welches reale Gewicht den Wählern mit Ahnung zukommt - logisch?
Wenn man befürchtet, selbst keine oder zuwenig Ahnung zu haben, muss man
sich halt kümmern und informieren - notfalls nach dem Gefühl wählen.
Aber auf jeden Fall wählen, denn dann reduziert man die Gewichtung
unsinniger Stimmen. Denn man selbst ist ja immer eine sinnvolle Stimme -
logisch?

Reicht Dir das als Langform?
Willi
Werner Holtfreter
2017-05-25 20:03:58 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Wilhelm Ernst
Post by Werner Holtfreter
Post by Wilhelm Ernst
Post by Werner Holtfreter
Der Grundsatz ist gut, aber ich kenne noch einen anderen: Wer
keine Ahnung hat, soll auch nicht wählen! Warum? Weil besonders
leicht beeinflussbar ist, wer keine Ahnung hat
Wer hat Dir denn das eingeblasen?
Du leugnest die Existenz ahnungsloser Ignoranten/Starrköpfe?
Post by Werner Holtfreter
und daher durch Nichtwahl besser das Stimmengewicht derjenigen
anhebt, die mit Ahnung wählen.
Logik ist nicht so Deine Sache?
Schreib noch mal so, dass man versteht, was du willst. Mit Logik
ist deinem Beitrag nicht beizukommen.
Gern doch.
"Weil besonders leicht beeinflussbar ist, wer keine Ahnung hat"
"Du leugnest die Existenz ahnungsloser Ignoranten/Starrköpfe?"
"durch Nichtwahl besser das Stimmengewicht derjenigen
anheb(en)t, die mit Ahnung wählen."
"Logik ist nicht so Deine Sache?"
Wo liegt das Problem?
- Die Lebenserfahrung widerspricht Deiner These entschieden. Ich
kenne viele Ahnungslose, die dermaßen von sich überzeugt sind,
dass nichts und niemand ihre Meinung nachhaltig verändern kann.
Die tun dann eben, was sie für richtig halten.

Daneben gibt es aber auch die Unentschlossenen, die ein Problem für
Wahlumfragen darstellen und in diesem Zusammenhang oft erwähnt
werden. Diese Unentschlossenen werden von Medien und Politikern
immer wieder aufgefordert, zur Wahl zu gehen, was aber lediglich
der Legitimation der Politik und der der Politiker dient, nicht
aber einem sachgerechten Wahlergebnis.
Post by Wilhelm Ernst
Wenn man befürchtet, selbst keine oder zuwenig Ahnung zu
haben, muss man sich halt kümmern und informieren - notfalls nach
dem Gefühl wählen.
Da sind wir am Kern der Sache: "notfalls nach dem Gefühl wählen"!
Wer Sachkunde durch Gefühl ersetzt, ist leichte Beute eines die
Gefühle ansprechenden Wahlkampfs.
Post by Wilhelm Ernst
Aber auf jeden Fall wählen, denn dann reduziert
man die Gewichtung unsinniger Stimmen. Denn man selbst ist ja
immer eine sinnvolle Stimme - logisch?
Nein, man selbst ist durchaus keine sinnvolle Stimme, wenn man keine
Ahnung hat. Soviel Selbstkritik muss sein.
--
Gruß Werner
Martin Luther hätte es heute schwer, zu einem
Evangelischen Kirchentag eingeladen zu werden.
Gernot Facius
Lutz Schulze
2017-05-26 07:14:41 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Werner Holtfreter
Post by Wilhelm Ernst
Wenn man befürchtet, selbst keine oder zuwenig Ahnung zu
haben, muss man sich halt kümmern und informieren - notfalls nach
dem Gefühl wählen.
Da sind wir am Kern der Sache: "notfalls nach dem Gefühl wählen"!
Wer Sachkunde durch Gefühl ersetzt, ist leichte Beute eines die
Gefühle ansprechenden Wahlkampfs.
Nach dem Gefühl wählen ist wahrscheinlich besser als sich z.B. in der ARD zu
informieren, die im weltweiten Vergleich durch sehr einseitige
Berichterstattung glänzt (6. Diagramm etwa in der Mitte der Seite):

https://shorensteincenter.org/news-coverage-donald-trumps-first-100-days/

Lutz
--
Mit unseren Sensoren ist der Administrator informiert, bevor es Probleme im
Serverraum gibt: preiswerte Monitoring Hard- und Software-kostenloses Plugin
auch für Nagios - Nachricht per e-mail,SMS und SNMP: http://www.messpc.de
Messwerte nachträgliche Wärmedämmung http://www.messpc.de/waermedaemmung.php
Werner Holtfreter
2017-05-26 13:50:31 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Lutz Schulze
Nach dem Gefühl wählen ist wahrscheinlich besser als sich z.B. in
der ARD zu informieren, die im weltweiten Vergleich durch sehr
einseitige Berichterstattung glänzt (6. Diagramm etwa in der Mitte
https://shorensteincenter.org/news-coverage-donald-trumps-first-100-days/
Danke für den Link. 98% negative Nachrichten über Trump also von der ARD.

Bei Berichten zur AfD wird das von der ARD sicherlich noch übertroffen.
Oder kann sich jemand erinnern, jemals einen positiven Beitrag zur AfD
(nach Lucke) gehört zu haben?

Einen Trostpreis gibt es für einen positiven Bericht über die Lucke-AfD.
--
Gruß Werner
Martin Luther hätte es heute schwer, zu einem
Evangelischen Kirchentag eingeladen zu werden.
Gernot Facius
Wilhelm Ernst
2017-05-26 15:31:54 UTC
Permalink
Raw Message
Am Fri, 26 May 2017 15:50:31 +0200hat Werner Holtfreter
Post by Werner Holtfreter
Danke für den Link. 98% negative Nachrichten über Trump also von der ARD.
Bei Berichten zur AfD wird das von der ARD sicherlich noch übertroffen.
Oder kann sich jemand erinnern, jemals einen positiven Beitrag zur AfD
(nach Lucke) gehört zu haben?
So - und nun nochmal Deine Meinung von vorhin:
"Nein, man selbst ist durchaus keine sinnvolle Stimme, wenn man keine
Ahnung hat. Soviel Selbstkritik muss sein."

Konsequenz?
Bei aller Selbstkritik ist gesundes Gefühl besser, als
Medien-Vertrauen...Noch besser ist natürlich, sich selbst aktiv zu
belesen.
Aber - auf jeden Fall wählen!

Willi
--
Pressefreiheit ist die Freiheit von 200 reichen Leuten, ihre
Meinung zu verbreiten, Paul Sethe, "Spiegel" vom 5. Mai 1965
Peter Kiederich
2017-05-26 19:40:35 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Werner Holtfreter
Post by Lutz Schulze
Nach dem Gefühl wählen ist wahrscheinlich besser als sich z.B. in
der ARD zu informieren, die im weltweiten Vergleich durch sehr
einseitige Berichterstattung glänzt (6. Diagramm etwa in der Mitte
https://shorensteincenter.org/news-coverage-donald-trumps-first-100-days/
Danke für den Link. 98% negative Nachrichten über Trump also von der ARD.
Bei Berichten zur AfD wird das von der ARD sicherlich noch übertroffen.
Oder kann sich jemand erinnern, jemals einen positiven Beitrag zur AfD
(nach Lucke) gehört zu haben?
Einen Trostpreis gibt es für einen positiven Bericht über die Lucke-AfD.
Also wer die Alternative für DOOFE für die Partei hält die die richtige
Meineung in Deutschland vertritt hat für mich von Sozialgeschichte keine
Ahnung und wer noch dazu recht Socken wie eine Bernd Höcke und der Reden
richtige demokratische Äüßerung hält der sollte mal ein KZ wie Bergen
Belsen besuchen und wenn er möchte kann er ja freiwillg mal Probe liegen
auf eine Massengrab.
Mehr habe ich nicht zu sagen zu solchen Dumfbachen wie Herren Holtreter.

Nazis ab in KZ und dort stramm stehen und anschließend probe liegen
danach bekommen alle zwangsweise eine Kippa auf und müssen alle nach
Palestina ausreisen.
Theodor Hellwald
2017-05-26 19:47:00 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Peter Kiederich
Post by Werner Holtfreter
Post by Lutz Schulze
Nach dem Gefühl wählen ist wahrscheinlich besser als sich z.B. in
der ARD zu informieren, die im weltweiten Vergleich durch sehr
einseitige Berichterstattung glänzt (6. Diagramm etwa in der Mitte
https://shorensteincenter.org/news-coverage-donald-trumps-first-100-days/
Danke für den Link. 98% negative Nachrichten über Trump also von der ARD.
Bei Berichten zur AfD wird das von der ARD sicherlich noch übertroffen.
Oder kann sich jemand erinnern, jemals einen positiven Beitrag zur AfD
(nach Lucke) gehört zu haben?
Einen Trostpreis gibt es für einen positiven Bericht über die Lucke-AfD.
Also wer die Alternative für DOOFE für die Partei hält die die richtige
Meineung in Deutschland vertritt hat für mich von Sozialgeschichte keine
Ahnung und wer noch dazu recht Socken wie eine Bernd Höcke und der Reden
richtige demokratische Äüßerung hält der sollte mal ein KZ wie Bergen
Belsen besuchen und wenn er möchte kann er ja freiwillg mal Probe liegen
auf eine Massengrab.
Mehr habe ich nicht zu sagen zu solchen Dumfbachen wie Herren Holtreter.
Nazis ab in KZ und dort stramm stehen und anschließend probe liegen
danach bekommen alle zwangsweise eine Kippa auf und müssen alle nach
Palestina ausreisen.
Sonst gehts dir noch gut?^^ Du machst gerade das was du denen die du
Nazis schimpfst vorwirfst, bist also keinen Deut besser, im Gegentum du
bsit ein noch grösseres A-loch welches sich auf den hohen moralischen
Sockel stellt und sich als Gutmenschen darstellt. Die angeblichen Nazis
machen wenigstens keinen Hehl au dem Schwachfug an den sie glauben!
Manchmal kann ich garnicht soviel fressen wie ich kotzen möchte! theo
Peter Kiederich
2017-05-27 07:38:26 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Theodor Hellwald
Post by Peter Kiederich
Post by Werner Holtfreter
Post by Lutz Schulze
Nach dem Gefühl wählen ist wahrscheinlich besser als sich z.B. in
der ARD zu informieren, die im weltweiten Vergleich durch sehr
einseitige Berichterstattung glänzt (6. Diagramm etwa in der Mitte
https://shorensteincenter.org/news-coverage-donald-trumps-first-100-days/
Danke für den Link. 98% negative Nachrichten über Trump also von der ARD.
Bei Berichten zur AfD wird das von der ARD sicherlich noch übertroffen.
Oder kann sich jemand erinnern, jemals einen positiven Beitrag zur AfD
(nach Lucke) gehört zu haben?
Einen Trostpreis gibt es für einen positiven Bericht über die Lucke-AfD.
Also wer die Alternative für DOOFE für die Partei hält die die
richtige Meineung in Deutschland vertritt hat für mich von
Sozialgeschichte keine Ahnung und wer noch dazu recht Socken wie eine
Bernd Höcke und der Reden richtige demokratische Äüßerung hält der
sollte mal ein KZ wie Bergen Belsen besuchen und wenn er möchte kann
er ja freiwillg mal Probe liegen auf eine Massengrab.
Mehr habe ich nicht zu sagen zu solchen Dumfbachen wie Herren Holtreter.
Nazis ab in KZ und dort stramm stehen und anschließend probe liegen
danach bekommen alle zwangsweise eine Kippa auf und müssen alle nach
Palestina ausreisen.
Sonst gehts dir noch gut?^^ Du machst gerade das was du denen die du
Nazis schimpfst vorwirfst, bist also keinen Deut besser, im Gegentum du
bsit ein noch grösseres A-loch welches sich auf den hohen moralischen
Sockel stellt und sich als Gutmenschen darstellt. Die angeblichen Nazis
machen wenigstens keinen Hehl au dem Schwachfug an den sie glauben!
Manchmal kann ich garnicht soviel fressen wie ich kotzen möchte! theo
Hipp habe ich mich wohl etwas im Ton vergriffen aber in der Tendenz
sollte man mal darüber nach denken, was hinter dem steht was ich
geschrieben habe. Satiere ist nicht so einfach zu verstehen.

Da sollte man mal darüber nach denken was der Staat Israel mit solchen
Personen machen würde wenn Sie dort sich so benehmen würden wie hier bei
uns.
Werner Holtfreter
2017-05-27 11:26:53 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Peter Kiederich
Post by Theodor Hellwald
Post by Peter Kiederich
Nazis ab in KZ und dort stramm stehen und anschließend probe
liegen danach bekommen alle zwangsweise eine Kippa auf und
müssen alle nach Palestina ausreisen.
Sonst gehts dir noch gut?^^ Du machst gerade das was du denen die
du Nazis schimpfst vorwirfst,
Hipp habe ich mich wohl etwas im Ton vergriffen aber in der
Tendenz sollte man mal darüber nach denken, was hinter dem steht
was ich geschrieben habe. Satiere ist nicht so einfach zu
verstehen.
Da sollte man mal darüber nach denken was der Staat Israel mit
solchen Personen machen würde wenn Sie dort sich so benehmen
würden wie hier bei uns.
Und jetzt entschuldigst du dich, in dem du deine links-
faschistischen Fantasien dem Staat Israel unterstellst.

(Trotzdem sollte jeder schreiben dürfen, was er denkt. So entlarvt
und entwaffnet er sich selbst.)
--
Gruß Werner
Martin Luther hätte es heute schwer, zu einem
Evangelischen Kirchentag eingeladen zu werden.
Gernot Facius
Theodor Hellwald
2017-05-27 12:02:28 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Peter Kiederich
Post by Theodor Hellwald
Post by Peter Kiederich
Post by Werner Holtfreter
Post by Lutz Schulze
Nach dem Gefühl wählen ist wahrscheinlich besser als sich z.B. in
der ARD zu informieren, die im weltweiten Vergleich durch sehr
einseitige Berichterstattung glänzt (6. Diagramm etwa in der Mitte
https://shorensteincenter.org/news-coverage-donald-trumps-first-100-days/
Danke für den Link. 98% negative Nachrichten über Trump also von der ARD.
Bei Berichten zur AfD wird das von der ARD sicherlich noch übertroffen.
Oder kann sich jemand erinnern, jemals einen positiven Beitrag zur AfD
(nach Lucke) gehört zu haben?
Einen Trostpreis gibt es für einen positiven Bericht über die Lucke-AfD.
Also wer die Alternative für DOOFE für die Partei hält die die
richtige Meineung in Deutschland vertritt hat für mich von
Sozialgeschichte keine Ahnung und wer noch dazu recht Socken wie eine
Bernd Höcke und der Reden richtige demokratische Äüßerung hält der
sollte mal ein KZ wie Bergen Belsen besuchen und wenn er möchte kann
er ja freiwillg mal Probe liegen auf eine Massengrab.
Mehr habe ich nicht zu sagen zu solchen Dumfbachen wie Herren Holtreter.
Nazis ab in KZ und dort stramm stehen und anschließend probe liegen
danach bekommen alle zwangsweise eine Kippa auf und müssen alle nach
Palestina ausreisen.
Sonst gehts dir noch gut?^^ Du machst gerade das was du denen die du
Nazis schimpfst vorwirfst, bist also keinen Deut besser, im Gegentum
du bsit ein noch grösseres A-loch welches sich auf den hohen
moralischen Sockel stellt und sich als Gutmenschen darstellt. Die
angeblichen Nazis machen wenigstens keinen Hehl au dem Schwachfug an
den sie glauben! Manchmal kann ich garnicht soviel fressen wie ich
kotzen möchte! theo
Hipp habe ich mich wohl etwas im Ton vergriffen aber in der Tendenz
sollte man mal darüber nach denken, was hinter dem steht was ich
geschrieben habe. Satiere ist nicht so einfach zu verstehen.
Da sollte man mal darüber nach denken was der Staat Israel mit solchen
Personen machen würde wenn Sie dort sich so benehmen würden wie hier bei
uns.
Du wirst lachen, der Staat Israel begeht genauso systematischen Mord wie
uns Adolf, aber das ist das was sie den Deutschen heute noch neiden, die
Nazis waren doch noch gründlicher!^^ Jetzt weisst du was Satire ist!
Thomas Homilius
2017-05-27 18:26:09 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Peter Kiederich
Post by Werner Holtfreter
Post by Lutz Schulze
Nach dem Gefühl wählen ist wahrscheinlich besser als sich z.B. in
der ARD zu informieren, die im weltweiten Vergleich durch sehr
einseitige Berichterstattung glänzt (6. Diagramm etwa in der Mitte
https://shorensteincenter.org/news-coverage-donald-trumps-first-100-days/
Danke für den Link. 98% negative Nachrichten über Trump also von der ARD.
Bei Berichten zur AfD wird das von der ARD sicherlich noch übertroffen.
Oder kann sich jemand erinnern, jemals einen positiven Beitrag zur AfD
(nach Lucke) gehört zu haben?
Einen Trostpreis gibt es für einen positiven Bericht über die Lucke-AfD.
Also wer die Alternative für DOOFE für die Partei hält die die richtige
Meineung in Deutschland vertritt hat für mich von Sozialgeschichte keine
Ahnung und wer noch dazu recht Socken wie eine Bernd Höcke und der Reden
richtige demokratische Äüßerung hält der sollte mal ein KZ wie Bergen
Belsen besuchen und wenn er möchte kann er ja freiwillg mal Probe liegen
auf eine Massengrab.
Mehr habe ich nicht zu sagen zu solchen Dumfbachen wie Herren Holtreter.
Nazis ab in KZ und dort stramm stehen und anschließend probe liegen
danach bekommen alle zwangsweise eine Kippa auf und müssen alle nach
Palestina ausreisen.
Sehr gut! Die AfD ist voll Nazi und will in Deutschland wieder KZs. Wir
brauchen unbedingt mehr solche "Meinungen".

Man kann natuerlich auch der Meinung sein, dass der pauschale
Nazi-Vorwurf in Deutschland aufgrund von Art 18 GG dann doch irgendwie
boese ist. Will ein Herr Peter Kiederich die AfD und vielleicht noch
andere Parteien mundtod machen, deren grundgesetzlich verankerte
Meinungs- und Vereinigungsfreiheit bestreiten? Fuer (angebliche) Nazis
gelten diese Grundrechte naemlich nicht!

Vielleicht ist der Peter Kiederich auch nur in einer (Regierungs-)Partei
aktiv und bekommt von dort gesagt, was er zu denken und zu sagen hat.
Das kennt man auch von der damaligen SED in Ostdeutschland, dort war
uebrigens fast der ganze Westen Nazi, so hiess die Berliner Mauer auch
"Antifaschistischer Schutzwall", die Westalliierten waren somit
SED-Auffassung Nazis. Wie sich das doch alles gleicht!
--
E-Mail: ***@gmail.com | GPG-Key: 0xE29A0F93
Peter Kiederich
2017-05-28 10:08:49 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Thomas Homilius
Post by Peter Kiederich
Post by Werner Holtfreter
Post by Lutz Schulze
Nach dem Gefühl wählen ist wahrscheinlich besser als sich z.B. in
der ARD zu informieren, die im weltweiten Vergleich durch sehr
einseitige Berichterstattung glänzt (6. Diagramm etwa in der Mitte
https://shorensteincenter.org/news-coverage-donald-trumps-first-100-days/
Danke für den Link. 98% negative Nachrichten über Trump also von der ARD.
Bei Berichten zur AfD wird das von der ARD sicherlich noch übertroffen.
Oder kann sich jemand erinnern, jemals einen positiven Beitrag zur AfD
(nach Lucke) gehört zu haben?
Einen Trostpreis gibt es für einen positiven Bericht über die Lucke-AfD.
Also wer die Alternative für DOOFE für die Partei hält die die richtige
Meineung in Deutschland vertritt hat für mich von Sozialgeschichte keine
Ahnung und wer noch dazu recht Socken wie eine Bernd Höcke und der Reden
richtige demokratische Äüßerung hält der sollte mal ein KZ wie Bergen
Belsen besuchen und wenn er möchte kann er ja freiwillg mal Probe liegen
auf eine Massengrab.
Mehr habe ich nicht zu sagen zu solchen Dumfbachen wie Herren Holtreter.
Nazis ab in KZ und dort stramm stehen und anschließend probe liegen
danach bekommen alle zwangsweise eine Kippa auf und müssen alle nach
Palestina ausreisen.
Sehr gut! Die AfD ist voll Nazi und will in Deutschland wieder KZs. Wir
brauchen unbedingt mehr solche "Meinungen".
Man kann natuerlich auch der Meinung sein, dass der pauschale
Nazi-Vorwurf in Deutschland aufgrund von Art 18 GG dann doch irgendwie
boese ist. Will ein Herr Peter Kiederich die AfD und vielleicht noch
andere Parteien mundtod machen, deren grundgesetzlich verankerte
Meinungs- und Vereinigungsfreiheit bestreiten? Fuer (angebliche) Nazis
gelten diese Grundrechte naemlich nicht!
Vielleicht ist der Peter Kiederich auch nur in einer (Regierungs-)Partei
aktiv und bekommt von dort gesagt, was er zu denken und zu sagen hat.
Das kennt man auch von der damaligen SED in Ostdeutschland, dort war
uebrigens fast der ganze Westen Nazi, so hiess die Berliner Mauer auch
"Antifaschistischer Schutzwall", die Westalliierten waren somit
SED-Auffassung Nazis. Wie sich das doch alles gleicht!
Nein ich halte es mit dem GG und bin der Meinung das die Damen und
Herren der Nationalversammlung 1948 zum GG genau das wollten. Die
Auseinandersetzung mit rechtsradikalen Parteien verhindern. Dazu haben
Sie auch das Parteinennverbot im GG eingeführt. Welches aber nicht
greift weil die Hürden viel zu hoch sind. Ich bin mal gespannt ob bei
weiteren rechtsradikalen Äußerungen und Verteilung des nationalen
Gedankengutes die Pateienfinazierung eingestellt wird.

Ich bin parteilos und ein Teil meiner Eltern hat unter dem Dritten Reich
unrechtmäßiger Weise in Zuchthaus gesessen, nur weil er der bürgerlichen
Ehrenrechte durch ein Gericht entzogen wurde durch Verurteilung zu einer
zweijährigen Haftstrafe von 1939 bis 1941. Tatsächlich war sie bis 1945.
Werner Holtfreter
2017-05-28 13:47:14 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Peter Kiederich
Post by Thomas Homilius
Post by Peter Kiederich
Also wer die Alternative für DOOFE für die Partei hält die die
richtige Meineung in Deutschland vertritt hat für mich von
Sozialgeschichte keine Ahnung und wer noch dazu recht Socken wie
eine Bernd Höcke und der Reden richtige demokratische Äüßerung
hält der sollte mal ein KZ wie Bergen Belsen besuchen und wenn
er möchte kann er ja freiwillg mal Probe liegen auf eine
Massengrab. Mehr habe ich nicht zu sagen zu solchen Dumfbachen
wie Herren Holtreter.
Nazis ab in KZ und dort stramm stehen und anschließend probe
liegen danach bekommen alle zwangsweise eine Kippa auf und
müssen alle nach Palestina ausreisen.
Sehr gut! Die AfD ist voll Nazi und will in Deutschland wieder
KZs. Wir brauchen unbedingt mehr solche "Meinungen".
Man kann natuerlich auch der Meinung sein, dass der pauschale
Nazi-Vorwurf in Deutschland aufgrund von Art 18 GG dann doch
irgendwie boese ist. Will ein Herr Peter Kiederich die AfD und
vielleicht noch andere Parteien mundtod machen, deren
grundgesetzlich verankerte Meinungs- und Vereinigungsfreiheit
bestreiten? Fuer (angebliche) Nazis gelten diese Grundrechte
naemlich nicht!
Vielleicht ist der Peter Kiederich auch nur in einer
(Regierungs-)Partei aktiv und bekommt von dort gesagt, was er zu
denken und zu sagen hat. Das kennt man auch von der damaligen SED
in Ostdeutschland, dort war uebrigens fast der ganze Westen Nazi,
so hiess die Berliner Mauer auch "Antifaschistischer Schutzwall",
die Westalliierten waren somit SED-Auffassung Nazis. Wie sich das
doch alles gleicht!
Nein ich halte es mit dem GG und bin der Meinung das die Damen und
Herren der Nationalversammlung 1948 zum GG genau das wollten. Die
Auseinandersetzung mit rechtsradikalen Parteien verhindern. Dazu
haben Sie auch das Parteinennverbot im GG eingeführt. Welches aber
nicht greift weil die Hürden viel zu hoch sind. Ich bin mal
gespannt ob bei weiteren rechtsradikalen Äußerungen und Verteilung
des nationalen Gedankengutes die Pateienfinazierung eingestellt
wird.
Du hältst es angeblich mit dem GG, bist aber der Meinung, dass es

- Auseinandersetzungen mit rechtsradikalen Parteien verhindern will,

- viel zu hohe Hürden für Parteiverbote aufweist, demnach also nicht
leistet, was es beabsichtigt,

- nationales Gedankengut zum Ausschluss von der Parteienfinanzierung
führen sollte.

Demgegenüber bleibt festzustellen, dass die hohe Hürden gegen ein
Parteiverbot beabsichtigt sind und aus der Sicht des GG weder
nationales Gedankengut noch eine rechte Gesinnung auch nur
ansatzweise verwerflich sind.

Die allgemeine Unkenntnis dieses Umstands geht einher mit der
Unkenntnis, dass "Rechts" für ein Demokratieverständnis steht, bei
dem die individuellen Freiheiten wichtiger sind als die Gleichheit.
Das ist das genaue Gegenteil dessen, was Nazis fordern.

www.politik-lexikon.at/links-rechts

Der allgegenwärtige "Kampf gegen Rechts" richtet sich folglich gegen
die Freiheit des Individuums, eines zentralen Wertes des GG.
--
Gruß Werner
Martin Luther hätte es heute schwer, zu einem
Evangelischen Kirchentag eingeladen zu werden.
Gernot Facius
Theodor Hellwald
2017-05-29 14:48:31 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Werner Holtfreter
Post by Peter Kiederich
Post by Thomas Homilius
Post by Peter Kiederich
Also wer die Alternative für DOOFE für die Partei hält die die
richtige Meineung in Deutschland vertritt hat für mich von
Sozialgeschichte keine Ahnung und wer noch dazu recht Socken wie
eine Bernd Höcke und der Reden richtige demokratische Äüßerung
hält der sollte mal ein KZ wie Bergen Belsen besuchen und wenn
er möchte kann er ja freiwillg mal Probe liegen auf eine
Massengrab. Mehr habe ich nicht zu sagen zu solchen Dumfbachen
wie Herren Holtreter.
Nazis ab in KZ und dort stramm stehen und anschließend probe
liegen danach bekommen alle zwangsweise eine Kippa auf und
müssen alle nach Palestina ausreisen.
Sehr gut! Die AfD ist voll Nazi und will in Deutschland wieder
KZs. Wir brauchen unbedingt mehr solche "Meinungen".
Man kann natuerlich auch der Meinung sein, dass der pauschale
Nazi-Vorwurf in Deutschland aufgrund von Art 18 GG dann doch
irgendwie boese ist. Will ein Herr Peter Kiederich die AfD und
vielleicht noch andere Parteien mundtod machen, deren
grundgesetzlich verankerte Meinungs- und Vereinigungsfreiheit
bestreiten? Fuer (angebliche) Nazis gelten diese Grundrechte
naemlich nicht!
Vielleicht ist der Peter Kiederich auch nur in einer
(Regierungs-)Partei aktiv und bekommt von dort gesagt, was er zu
denken und zu sagen hat. Das kennt man auch von der damaligen SED
in Ostdeutschland, dort war uebrigens fast der ganze Westen Nazi,
so hiess die Berliner Mauer auch "Antifaschistischer Schutzwall",
die Westalliierten waren somit SED-Auffassung Nazis. Wie sich das
doch alles gleicht!
Nein ich halte es mit dem GG und bin der Meinung das die Damen und
Herren der Nationalversammlung 1948 zum GG genau das wollten. Die
Auseinandersetzung mit rechtsradikalen Parteien verhindern. Dazu
haben Sie auch das Parteinennverbot im GG eingeführt. Welches aber
nicht greift weil die Hürden viel zu hoch sind. Ich bin mal
gespannt ob bei weiteren rechtsradikalen Äußerungen und Verteilung
des nationalen Gedankengutes die Pateienfinazierung eingestellt
wird.
Du hältst es angeblich mit dem GG, bist aber der Meinung, dass es
- Auseinandersetzungen mit rechtsradikalen Parteien verhindern will,
- viel zu hohe Hürden für Parteiverbote aufweist, demnach also nicht
leistet, was es beabsichtigt,
- nationales Gedankengut zum Ausschluss von der Parteienfinanzierung
führen sollte.
Demgegenüber bleibt festzustellen, dass die hohe Hürden gegen ein
Parteiverbot beabsichtigt sind und aus der Sicht des GG weder
nationales Gedankengut noch eine rechte Gesinnung auch nur
ansatzweise verwerflich sind.
Die allgemeine Unkenntnis dieses Umstands geht einher mit der
Unkenntnis, dass "Rechts" für ein Demokratieverständnis steht, bei
dem die individuellen Freiheiten wichtiger sind als die Gleichheit.
Das ist das genaue Gegenteil dessen, was Nazis fordern.
www.politik-lexikon.at/links-rechts
Der allgegenwärtige "Kampf gegen Rechts" richtet sich folglich gegen
die Freiheit des Individuums, eines zentralen Wertes des GG.
Habt ihr Tratschtanten euch eigentlich überhaupt schon einmal ins
Bewusstsein gerufen das unser GG zur Zeit ungültig ist?^^ Wir haben
keine gültige VErfassung!^^
Lest es mal genau durch! Nach der Wiedervereinigung hat das gesamte
deutsche Volk über eine neue Verfassung für alle Deutschen abzustimmen!
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13682876.html MfG theo

Stefan Schmitz
2017-05-26 19:58:02 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Werner Holtfreter
Der Grundsatz ist gut, aber ich kenne noch einen anderen: Wer keine
Ahnung hat, soll auch nicht wählen! Warum? Weil besonders leicht
beeinflussbar ist, wer keine Ahnung hat und daher durch Nichtwahl
besser das Stimmengewicht derjenigen anhebt, die mit Ahnung wählen.
Fände ich super. Dann wäre die von dir präferierte Partei weit unter 1%.
Werner Holtfreter
2017-05-26 21:33:37 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Stefan Schmitz
Post by Werner Holtfreter
Der Grundsatz ist gut, aber ich kenne noch einen anderen: Wer
keine Ahnung hat, soll auch nicht wählen! Warum? Weil besonders
leicht beeinflussbar ist, wer keine Ahnung hat und daher durch
Nichtwahl besser das Stimmengewicht derjenigen anhebt, die mit
Ahnung wählen.
Fände ich super. Dann wäre die von dir präferierte Partei weit unter 1%.
Und du wirst uns jetzt sicher die wesentlichen Unterschiede der
Bewerber zur bevorstehenden Sozialwahl erläutern.
--
Gruß Werner
Martin Luther hätte es heute schwer, zu einem
Evangelischen Kirchentag eingeladen zu werden.
Gernot Facius
Loading...